Rückenschule:

Rückenschule findet nach den Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen statt (nach Sozialgesetzbuch; Prävention).
Frau Klimt ist die Leiterin dieses Kurses und ist nach obigen Richtlinien dazu berechtigt diesen Kurs durchzuführen. Sie nimmt regelmäßig an den gesetzlichen Fortbildungen (Lizenzverlängerungen) und an anderen Fortbildungen teil, die diesen Kurs inhaltlich unterstützen und zusätzliches medizinisches Wissen enthalten.

Der Kurs findet 8x je 1 Stunde/1x wöchentlich bei uns in der Praxis statt.

Inhalte sind u.a. folgende:

a.) Einführung in anatomische Gegebenheiten des Rückens

b.) Einführung in Trainingslehre (theoretisch und praktisch).

c.) Einführung in Training an Geräten wie medizinische Trainingsgeräte, freie Hanteln und Koordinatinsgeräten.

d.) Arbeitsplatzgestaltung.

e.) Gestaltung von Hausaufgabenprogrammen.

f.) Einführung in Entspannungstechniken.

u.v.m.

Jede Unterrichtseinheit vermittelt nicht nur theoretisches Wissen (ca. 20 Minuten je Kursteil), sondern ist wird immer praktisch im Anschluß gearbeitet, um die Theorie in die Praxis umzusetzen.

Des Weiteren gibt es genügend Zeit auch individuelle Fragen an Frau Klimt zu stellen, die sie mit ihrer hohen Fachkompetenz mit Sicherheit sehr gut beantworten kann.

Der Kurs kostet für die 8 Einheiten 100,00€. Bis zu 75% der Kursgebühren können Sie von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse erstattet bekommen. Die Höhe der Erstattung ist allerdings von den in Anspruch genommenen anderen Präventionskursen, die Sie schon in diesem Kalenderjahr besucht haben, abhängig.

Die Rückenschule kann alle 2 Jahre wiederholt werden.

Bitte bringen Sie ein Handtuch und sportliches Outfit (Sporthose, T-Shirt und Turnschuhe o.ä.) mit.

Wir würden uns über Ihre verbindliche Anmeldung sehr freuen.

Diese können Sie entweder per Telefon, Fax oder Mail an uns richten.

Sie erhalten zeitnah eine Bestätigung und die Rechnung, die Sie bitte im voraus an uns entrichten.

Nach Abschluß des Kurses erhalten Sie eine Bescheinigung. Diese reichen Sie bitte bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse ein und erhalten den erstattungsfähigen Betrag.

Privatversicherte Teilnehmer können dies nicht bei ihrer Beihilfe und/oder privaten Krankenkasse einreichen.

Kursdaten:

Ab Februar 2013

Genaue Termine werden noch bekanntgegeben bzw. können Sie bei uns gern erfragen.