Funktionseinlagen

Funktionseinlagen
Funktionseinlagen sind v.a. Keile, die am Kalkaneus (Fersenbein) in den Schuh gelegt werden. Sie werden bei uns v.a. beim sogenannten Supinations- bzw. Inversionstrauma (betroffen ist das obere Sprunggelenk) und bei Achillessehnenbeschwerden eingesetzt. Ein großer Vorteil gegenüber Einlagen, die den ganzen Fuß unterstützen, ist, dass sie die Statik des Fußes nicht verändern, was bei sehr langer Anwendung zu Beschwerden an anderen Gelenken oder im schlimmsten Fall sogar zu Kopfschmerzen oder Migräne führen kann.

Zudem benötigen Keile sehr wenig Platz im Schuh. Einer der besten Indikationen für Funktionseinlagen sind immer wiederkehrende Beschwerden, die therapieresistent sind. Sie werden je nach Schwierigkeitsgrad angepasst. Dabei belaufen sich die Kosten für die Befundung und den Keil auf ca. 35 Euro.